Finale
04.07.2020 16:45
Beendet
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
4:2 i.E.
SGS Essen
SGS Essen
1:23:33:3
i.E.
  • Lea Schüller
    Schüller
    1.
    Kopfball
  • Pernille Harder
    Harder
    11.
    Rechtsschuss
  • Marina Hegering
    Hegering
    18.
    Kopfball
  • Anna Blässe
    Blässe
    70.
    Rechtsschuss
  • Dominique Janssen
    Janssen
    86.
    Kopfball
  • Irini Ioannidou
    Ioannidou
    90.
    Dir. Freistoß
Stadion
RheinEnergieStadion
Schiedsrichter
Nadine Westerhoff

Liveticker

120
19:30
Fazit:
Die Frauen vom VfL Wolfsburg gewinnen zum sechsten Mal in Serie den DFB-Pokal und holen damit auch zum vierten Mal nacheinander das Double aus Liga und Pokal! Die Wölfinnen schlagen den Außenseiter von der SGS Essen nach packenden und intensiven 120 Minuten mit sechs Toren mit 4:2 im Elfmeterschießen! Feiern lassen darf sich vor allem Torhüterin Friederike Abt, die die letzten zwei Elfer der Ruhrstädterinnen halten konnte und damit den Grundstein zum Sieg gelegt hat. Die Essenerinnen haben sich hier wirklich teuer verkauft und waren sogar dicht am Sieg, letztlich bleibt aber nur der undankbare zweite Platz. Während die Saison für die sichtlich niedergeschlagenen Spielerinnen der SGS Essen damit beendet ist, geht es für die Wölfinnen in gut zwei Wochen wieder rund. Im Viertelfinale der Champions League trifft der VfL auf Glasgow City. Tschüss aus Köln und noch einen schönen Abend!
120
19:26
Spielende
120
19:26
Elfmeter verwandelt VfL Wolfsburg: Pernille Harder
Matchball Wolfsburg! Und den verwandelt Harder ganz sicher! Die Dänin guckt Johannes aus und netzt lässig unten rechts ein.
120
19:25
Elfmeter verschossen SGS Essen: Nina Brüggemann
Wieder Abt! Auch Brüggemann will links unten einnetzen, doch die VfL-Torfrau ist wieder zur Stelle.
120
19:24
Elfmeter verwandelt VfL Wolfsburg: Lena Goeßling
Starkes Ding! Goeßling versenkt die Pille eiskalt im linken Eck.
120
19:24
Elfmeter verschossen SGS Essen: Irini Ioannidou
Alles wieder offen! Abt ahnt die Ecke, fliegt nach links und pariert den Schuss von Ioannidou!
120
19:23
Elfmeter verschossen VfL Wolfsburg: Alexandra Popp
Der erste Fehlschuss! Popp jagt die Kugel links am Kasten vorbei!
120
19:22
Elfmeter verwandelt SGS Essen: Lena Oberdorf
Ganz cool! Oberdorf trifft gegen ihre zukünftigen Kolleginnen rechts unten zum Ausgleich.
120
19:22
Elfmeter verwandelt VfL Wolfsburg: Cláudia Neto
Die Kapitänin der portugiesischen Nationalmannschaft behält die Nerven und netzt neben den linken Pfosten ein.
120
19:21
Elfmeter verwandelt SGS Essen: Lea Schüller
Schüller wählt die andere Ecke und trifft ebenso sicher.
120
19:20
Elfmeter verwandelt VfL Wolfsburg: Dominique Bloodworth
Wolfsburg beginnt. Bloodworth macht das ganz cool und netzt wuchtig oben links ein.
120
19:18
Elfmeterschießen
120
19:17
Zwischenfazit:
Es geht ins Elfmeterschießen! Wolfsburg stand kurz vor dem Sieg, konnte in der zweiten Hälfte der Verlängerung mehrere gute Möglichkeiten herausspielen und traf sogar den Pfosten. Zudem hätten die Wölfinnen einen Elfmeter kriegen müssen. So muss nun die Entscheidung in der Lotterie vom Punkt fallen!
120
19:15
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
120
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
120
19:15
Ein letzter langer Schlag der Wölfinnen rauscht quer durch den Strafraum ins Toraus. War es das?
120
19:14
Anschließend herrscht im Essener Strafraum Chaos und die am Boden liegende Nina Brüggemann bekommt den Ball gleich zweimal an die Hand! Das muss eigentlich ein Elfmeter sein, den gibt es aber nicht!
119
19:13
Es gibt nochmal einen Eckball für den VfL Wolfsburg.
117
19:11
Die ersten Spielerinnen liegen mit Krämpfen auf dem Rasen. Noch gut drei Minuten bis zu einem möglichen Elfmeterschießen.
116
19:10
Pia-Sophie Wolter flankt nochmal von rechts. In der Mitte bekommt Noelle Maritz den Fuß dran, spitzelt das Leder aber genau in die Arme von Stina Johannes.
114
19:09
Ja! Und zwar für den VfL! Pernille Harder setzt sich auf dem linken Flügel mit Glück und Geschick durch und gibt nach innen. Der Ball wird abgefälscht und saust Richtung Strafraumkante, wo Cláudia Neto wartet und das Ding mit rechts an den linken Innenpfosten donnert! Riesenglück für die SGS!
113
19:07
Es ist nun ein reiner Abnutzungskampf, den die beiden Teams sich hier leisten. Fußball wird kaum noch gespielt, vieles bleibt Stückwerk. Gibt es noch auf einer Seite die eine dicke Chance?
111
19:04
Die Wölfinnen ziehen das Spiel nun in die Breite und lassen die müden Essenerinnen laufen. So weit, so gut. Wenn man dann allerdings plötzlich ohne Not doch den langen Ball ins Jenseits spielt, bringt das natürlich wenig.
109
19:02
Wolfsburg bleibt am Drücker und kommt erneut über rechts. Nach Flanke von rechts setzt sich am ersten Pfosten Alexandra Popp im Kopfballduell durch, kann ihren Versuch aber nicht kontrolliert aufs Tor bringen.
108
19:02
Anna Blässe zieht über rechts nach Doppelpass mit Pernille Harder in die Box und holt die nächste Ecke für den VfL heraus. Diesmal sind die Essenerinnen aber hellwach und klären.
106
18:59
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
18:58
Zwischenfazit:
Die ersten 15 Minuten der Verlängerung vergehen ohne große Torchancen. Wolfsburg ist die aktivere Mannschaft, kommt gegen nur noch verteidigende Essenerinnen aber einfach nicht zu guten Abschlüssen.
105
18:57
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
18:57
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
104
18:56
Die Ruhrstädterinnen wollen wohl nur noch ins Elfmeterschießen. Selbst wenn sich eine Gelegenheit zum schnellen Umschalten bietet, zieht sie SGS es nun vor, den Ball zu halten und Zeit von der Uhr zu nehmen.
101
18:53
Lena Ostermeier hat im Kopfballduell einen Arm abbekommen und hält sich das Gesicht. Die Essenerin muss kurz auf dem Platz behandelt werden und ihre Kolleginnen dürfen einmal durchpusten.
99
18:52
Von Essen kommt jetzt nicht mehr viel! Die Spielerinnen von Markus Högner scheinen stehend K.O. zu sein und werden dauerhaft an den eigenen Sechzehner gedrängt.
97
18:51
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Cláudia Neto
97
18:51
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ingrid Engen
95
18:48
Die Wölfinnen wirken in dieser Verlängerung frischer! Pernille Harder marschiert die linke Bahn runter und geht durch bis in die Box. Ihre Hereingabe landet mit etwas Glück bei Ewa Pajor, die volley abzieht und zur Ecke geblockt wird.
92
18:44
Die Wolfsburgerinnen sind heiß! Während Essen sich draußen nochmal einschwört, stehen die Niedersächsinnen bereits auf dem Platz und wollen loslegen. Die erste Chance hat dann auch der VfL, Harders Kopfball ist aber zu harmlos.
91
18:41
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
18:40
Zwischenfazit:
Ein irres Pokalfinale in Köln geht in die Verlängerung! Der VfL Wolfsburg und die SGS Essen liefern sich ein packendes Duell, in dem die Außenseiterinnen aus dem Ruhrpott zweimal vorne lagen. Als die Wölfinnen dann kurz vor Schluss erstmals in Front gingen, schien das vierte Double in Serie greifbar, doch Essen hatte noch eine Antwort parat. In der Nachspielzeit versenkte Ioannidou einen direkten Freistoß und so dürfen wir uns auf weitere 30 Minuten Spannung pur im Kampf um den Pokal freuen.
90
18:38
Ende 2. Halbzeit
90
18:38
Jetzt kommt nochmal der VfL! Erst verpasst Pajor freistehend aus acht Metern den ball, dann köpft Harder aus neun Metern drüber.
90
18:35
Tooor für SGS Essen, 3:3 durch Irini Ioannidou
Da ist tatsächlich der Ausgleich! Und was macht denn Friederike Abt da? Die eingewechselte Irini Ioannidou schiebt den Ball eigentlich völlig harmlos aufs Torwarteck, doch die VfL-Torfrau läuft hinter ihre Mauer Richtung andere Ecke. So schlägt der Ball links ein und es steht 3:3!
90
18:35
Ist das die Chance? Popp drückt im Kopfballduell mit Hegering leicht mit dem Arm und es gibt Freistoß 17 Meter vor dem Wolfsburger Tor.
89
18:34
Hat Essen nochmal eine Antwort? Hegering rückt mit auf, bekommt den Ball im Strafraum auch und holt zumindest eine Ecke heraus.
89
18:33
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Pia-Sophie Wolter
89
18:33
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Svenja Huth
86
18:30
Tooor für VfL Wolfsburg, 3:2 durch Dominique Bloodworth
Und die Ecke bringt das 3:2! Svenja Huth bringt den Ball von links nach innen auf den zweiten Pfosten. Dort rauscht Dominique Bloodworth heran und nickt einen Aufsetzer aufs linke Eck. Am Pfosten steht Lena Oberdorf, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Vier Minuten vor Schluss liegt der VfL erstmals in Front.
85
18:30
Glanztat von Stina Johannes! Ein abgefälschter Harder-Schuss fliegt quer durch die Box und landet rechts im lauf von Blässe. Die schießt aus acht Metern sofort aufs lange Eck, Essens Torfrau lenkt das Ding mit dem ausgestreckten Bein zur Ecke.
82
18:28
Wolfsburg hat nach wie vor mehr vom Spiel, aber die Torchancen hat die SGS! Marina Hegering täuscht 20 Meter vor der Kiste erste den Abschluss mit rechts an und lässt damit eine Wölfin ins Leere fliegen. Anschließend zieht sie mit links ab, zielt aber rechts daneben.
80
18:24
Die Ruhrstädterinnen haben nach wie vor ihre Chancen! Lea Schüller wird auf die Reise geschickt und schiebt das Spielgerät aus 20 Metern nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei.
78
18:22
Einwechslung bei SGS Essen: Irini Ioannidou
78
18:22
Auswechslung bei SGS Essen: Turid Knaak
77
18:22
Der VfL Wolfsburg drückt und drückt. Die Niedersächsinnen wollen den Sack unbedingt in der regulären Spielzeit zumachen.
74
18:19
Auf dem Platz haben derweil die Wölfinnen nun wieder merklich mehr Selbstvertrauen und machen Dampf. Essen vergibt eine gute Konterchance, weil Jana Feldkamp sich nicht rechtzeitig vom Ball trennen kann.
72
18:18
Nicole Anyomi musste nach ihrer Auswechslung noch eine Weile draußen behandelt werden und hat das Stadion mittlerweile auf einer Trage verlassen. Die 20-Jährige war nach einem Luftduell unglücklich auf dem Rücken gelandet. Hoffentlich ist das nichts Schlimmeres passiert. Wir wünschen gute Besserung.
71
18:17
Irres Teil! Marina Hegering sieht, dass Friederike Abt weit vor ihrem Kasten steht und schießt direkt vom Anstoß weg einfach mal drauf. Der Ball wird lang und länger und klatscht letztlich voll an den Querbalken! Unglaublich!
71
18:15
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Noelle Maritz
71
18:15
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Fridolina Rolfö
70
18:14
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:2 durch Anna Blässe
Die folgende Ecke bringt dann aber den Ausgleich! Essen kann zunächst klären, doch der Ball gelangt zur 30 Meter vor dem Tor lauernden Anna Blässe. Die 33-Jährige legt sich die Kugel einmal vor und zieht dann mit rechts einfach mal ab. Ich wuchtiger Schuss prallt genau vor der fliegenden Stina Johannes einmal auf und schlägt neben dem linken Pfosten ein!
69
18:14
Pernille Harder treibt das Wolfsburger Spiel immer wieder an. Die Dänin holt sich den Ball am Mittelkreis ab, lässt zwei Essenerinnen aussteigen und schickt Svenja Huth rechts raus. Deren Flankenversuch kommt dann aber nicht durch.
66
18:10
Langsam aber sicher wird das für die Wolfsburgerinnen hier auch ein Nervenspiel. Nach wie vor kommen die klaren Favoritinnen gegen leidenschaftlich verteidigende Essenerinnen einfach nicht durch.
64
18:09
Als Anyomi schon unten und Essen kurz zu zehnt ist, hat Wolfsburg nochmal eine gute Chance. Nach Flanke von rechts lässt Pernille Harder die Kugel am Elfer über den Fuß rutschen, legt ihren Versuch aber auf statt ins Tor.
63
18:07
Einwechslung bei SGS Essen: Ramona Petzelberger
63
18:07
Auswechslung bei SGS Essen: Nicole Anyomi
62
18:07
Nicole Anyomi hat sich in einem Zweikampf mit Alexandra Popp verletzt und muss auf dem Platz behandelt werden. Es sieht so aus als müsste Markus Högner erstmals wechseln.
60
18:05
Nochmal Feldkamp! Diesmal zieht die Essenerin aus 20 Metern mit links ab und verfehlt das rechte Eck nur um Zentimeter.
59
18:04
Fast das 1:3! Essen spielt es mal schnell und Elisa Senß steckt durch in den Lauf von Jana Feldkamp. Die 22-Jährige gewinnt das Sprintduell mit Dominique Janssen, geht von rechts auf Friederike Abt zu und setzt das Leder mit rechts aus 17 Metern an den linken Pfosten!
56
18:01
Mal wieder ein bisschen Entlastung für die SGS. Knaak wagt auf rechts ein Tänzchen mit Janssen und holt dabei eine Ecke heraus. Die landet dann in der Mitte auch auf dem Fuß von Schüller, die den Ball aber kaum trifft.
55
17:58
Von einem Wolfsburger Sturmlauf kann man bisher keinesfalls sprechen. Den Titelverteidigerinnen fehlt es nach wie vor an Ideen und an Zug zum Tor. Pernille Harder köpft aus 13 Metern mal Richtung Tor, verfehlt dieses aber doch klar.
52
17:56
Alexandra Popp öffnet das Spiel mit einem herrlichen Seitenwechsel und schickt Fridolina Rolfö die linke Bahn runter. Die Flanke der Schwedin ist dann auch durchaus ordentlich, doch die gut gestaffelte Essener Abwehr lässt auch diesmal keinen Abschluss zu.
50
17:54
Wenn es schnell geht und der Ball läuft, dann werden die Wölfinnen gefährlich. Svenja Huth wird rechts freigespielt, findet mit ihrer Flanke dann aber auch nur einen Essener Kopf.
48
17:52
Ändern die Wolfsburgerinnen etwas an ihrem Spiel? Vor der pause sind die Niedersächsinnen vor allem im dicht gestaffelten Zentrum nur selten durchgekommen.Nun versucht es Fridolina Rolfö über außen, wird dort aber auch von ihrer Gegenspielerin abgekocht.
46
17:50
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46
17:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:37
Halbzeitfazit:
Wer gedacht hatte, dass dieses Finale eine klare Sache für den Meister wird, der sieht sich getäuscht! Die SGS Essen führt nach 45 Minuten gegen den VfL Wolfsburg mit 2:1 und schnuppert damit an der Sensation. Mit dem schnellsten Tor der Geschichte im DFB-Pokal der Frauen brachte Lea Schüller die Ruhrstädterinnen in Front. Nach dem Ausgleich durch Harder übernahmen die Wölfinnen mehr und mehr die Kontrolle, es traf aber erneut die SGS. Hegering nickte eine Ecke in die Maschen. Anschließend liefen sichtlich genervte Niedersächsinnen zwar durchgehend an, kamen aber gegen clever verteidigende Essenerinnen nur selten zu echten Abschlüssen. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte in Köln!
45
17:34
Ende 1. Halbzeit
45
17:34
In der Nachspielzeit hat der VfL nochmal die dicke Chance zum Ausgleich! Pajor bricht auf rechts durch und kann in der Mitte wahlweise Harder oder Popp bedienen, spielt den Ball aber ziemlich kläglich genau in die Arme von Stina Johannes.
45
17:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
17:32
Lena Goeßling schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf Richtung Tor. So richtig will da irgendwie niemand rangehen und erst zwei Meter vor der Linie hält eine Essenerin den Kopf rein und klärt.
42
17:30
Den Ruhrstädterinnen geht langsam die Puste aus. Essen versucht sich jetzt nur noch irgendwie in die Kabine zu retten und sieht einen Wolfsburger Angriff nach dem anderen auf sich zurollen.
40
17:26
Gelbe Karte für Nicole Anyomi (SGS Essen)
Anyomi kann Harder knapp 30 Meter vor dem Tor nur mit unfairen Mitteln stoppen und wird als erste SGS-Spielerin verwarnt.
39
17:25
Die Wölfinnen sind natürlich die spielbestimmende Mannschaft und haben deutlich mehr Ballbesitz. Aus dem großen Aufwand können die Niedersächsinnen aber bisher nicht viel Kapital schlagen und kommen nur selten zu echten Abschlüssen.
36
17:24
Nicole Anyomi will mit einer Grätsche einen Querpass abfangen, bugsiert das Leder dabei aber genau in die Füße von Fridolina Rolfö. Die Schwedin nimmt auf links Tempo auf und zielt vom Strafraumeck auf die lange Ecke. Ein guter Meter hat zum Glück gefehlt.
34
17:21
Für Essen bieten sich jetzt schon einige Räume zum kontern. Lea Schüller fehlt nach einem langen Sprint aber die Kraft für einen ordentlichen Abschluss und Friederike Abt sammelt die Pille locker ein.
32
17:19
Wolfsburg macht jetzt mächtig Druck! Die Damen aus der Autostadt erarbeiten sich eine Ecke nach der anderen. Erst rauscht der ball gefährlich quer durch den Fünfer, dann feuert Popp aus spitzem Winkel auf die Kiste. Geblockt!
30
17:17
Wieder Pajor! Nach einer Flanke von rechts kommt die VfL-Angreiferin am kurzen Pfosten zum Kopfball und legt den ball per Bogenlampe auf die Latte. Stina Johannes wäre da allerdings wohl zur Stelle gewesen.
28
17:16
Starker Angriff der Niedersächsinnen! Pernille Harder steckt mit einem Kontakt herrlich durch in den lauf von Ewa Pajor. Die Polin schüttelt eine Gegenspielerin ab und will, schon im Fünfer angekommen, von rechts nach innen geben. Im letzten Moment ist ein Essener Fuß daziwschen.
26
17:13
Gelbe Karte für Anna Blässe (VfL Wolfsburg)
Brennen den Wölfinnen jetzt schon die Sicherungen durch? Blässe senst Knaak an der Außenlinie ohne Rücksicht auf Verlust und ohne jegliche Chance auf den Ball von hinten um.
25
17:12
Gelbe Karte für Pernille Harder (VfL Wolfsburg)
Harder verliert die Kugel im Mittelfeld und unterbindet dann den Essener Konter mit einem taktischen Trikotfoul gegen Klasen.
24
17:11
Die Außenseiterinnen aus dem Ruhrgebiet glauben auf jeden Fall an ihre Chance! Lena Oberdorf und Co. feuern sich nach jeder gelungenen Aktion gegenseitig an und werden auch von draußen lautstark unterstützt.
21
17:09
Nun ist Wolfsburg wieder gefragt. Die Titelverteidigerinnen scheinen diesen erneuten Rückschlag diesmal aber nicht so gut wegzustecken und wirken im Moment etwas planlos.
19
17:08
Schon Sekunden vorher hatte Essen übrigens die große Chance zum 1:2. Ein abgefälschter Schuss von Nicole Anyomi wurde von Friederike Abt mi einer Glanztat zur Ecke gelenkt. Diese brachte dann aber doch noch den Erfolg.
18
17:05
Tooor für SGS Essen, 1:2 durch Marina Hegering
Die SGS liegt wieder vorne! Nach einer Ecke von rechts ist die Wolfsburger Defensive unaufmerksam und Marina Hegering kann im Rücken von Dominique Bloodworth hochsteigen. Aus neun Metern köpft die Essenerin hoch ins rechte Eck und sorgt für die erneute Führung.
17
17:05
Dicker Bock von Stina Johannes! Die SGS-Torfrau spielt den Ball direkt in die Füße von Svenja Huth und sieht diese dann alleine auf sich zukommen. Die Wölfin legt sich den Ball dann aber etwas zu weit vor und so kann Johannes ihren Fehler wieder gutmachen, indem sie mutig herausstürzt und Huth den Ball vom Fuß klaut.
15
17:04
Lena Goeßling agiert beim VfL heute in der Innenverteidigung und baut das Wolfsburger Spiel auf.
13
17:01
VfL-Coach Stephan Lerch dürfte nach dem schnellen Ausgleich ein Stein vom Herzen gefallen sein. Damit hat der Deutsche Meister sich gleich wieder in Position gebracht und diktiert das Geschehen nun fast nach Belieben.
11
16:58
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Pernille Harder
Da ist der Ausgleich! Anna Blässe wird auf rechts von Svenja Huth in Szene gesetzt und marschiert durch bis zur Grundlinie. Ihre flache Hereingabe findet in der Mitte Pernille Harder, die aus zehn Metern rechter Position aufs kurze Eck schießt und Stina Johannes mit ihrem halbhohen Schuss überwindet. Den kann man an einem guten Tag sicher auch mal halten.
10
16:57
Essen agiert bisher in einem sehr defensiv orientierten 4-5-1. Damit machen sie den favorisierten Wolfsburgerinne das Leben zwar schwer, kommen bei eigenem Ballbesitz aber nur selten aus der eigenen Hälfte.
8
16:56
Svenja Huth holt auf der rechten Seite einen Freistoß für die Wölfinnen heraus. Mit der schnellen Ausführung überrascht sie dann allerdings vor allem ihre Mitspielerinnen und die Chance ist dahin.
5
16:53
Die Wolfsburgerinnen schütteln sich einmal kurz, dann geht es auf die Jagd nach dem Ausgleich. Pernille Harder treibt die Kugel auf halblinks vorwärts, zieht dann nach innen und schließt aus 20 Metern ab. Allerdings genau in die Arme von SGS-Torhüterin Stina Johannes.
3
16:52
Besser hätte die Partie für den Außenseiter kaum beginnen können. Auch in den ersten Minuten nach dem Treffer präsentieren die Schönebeckerinnen sich sehr fokussiert und selbstbewusst.
1
16:47
Tooor für SGS Essen, 0:1 durch Lea Schüller
Was für ein irrer Auftakt! Nach wenigen Sekunden schlagen die Essenerinnen den Ball lang nach vorn und überraschen damit die herausrückende Wolfsburger Viererkette. Lea Schüller stiehlt sich davon und läuft plötzlich alleine auf die Kiste zu. Keeperin Friederike Abt kommt nur zögerlich heraus und wird von der SGS-Angreiferin lässig überlupft. Aus wenigen Metern drückt Schüller die Kugel dann nach genau zwölf Sekunden per Kopf über die Linie.
1
16:47
Das DFB-Pokalfinale 2020 ist eröffnet! Schiedsrichterin Nadine Westerhoff hat den Anstoß für in hellgrün kickenden Ruhrstädterinnen soeben freigegeben. Wolfsburg spielt in den neuen schwarzen Auswärtstrikots.
1
16:47
Spielbeginn
16:43
Die Teams haben den Rasen des RheinEnergie-Stadions in Köln mittlerweile betreten und sich aufgestellt. Es folgt wie vor jedem Pokalfinale die deutsche Nationalhymne.
16:36
Im Blickpunkt steht in diesem Finale vor allem eine Spielerin. Lena Oberdorf ackert heute nach einer bärenstarken Saison ein letztes Mal im defensiven Mittelfeld der Essenerinnen und würde dabei gerne ihren zukünftigen Klub ärgern. Zur neuen Spielzeit wechselt die 18-Jährige zum Meister nach Wolfsburg.
16:12
Bei der Sportgemeinschaft Essen-Schönebeck sitzt Kapitänin Irini Ioannidou überraschend auf der Bank. Dafür rutscht Lea Schüller in die Startformation. Das ist auch der einzige Wechsel, den SGS-Coach Markus Högner im Vergleich zum 0:3 gegen Bayern München vor einer Woche vornimmt. Die Außenseiterrolle nimmt man in Essen gerne an. "Wir brauchen einen Tag an dem wir über uns hinauswachsen, damit wir Wolfsburg schlagen können", weiß Högner, der allerdings auch eine Schwäche beim Meister ausgemacht hat: "Wolfsburg ist anfällig bei Kontern."
16:01
Zudem peilen die Wölfinnen nach der souveränen Meisterschaft das vierte Double in Serie an. In der Liga hat der VfL beide Duelle mit der SGS Essen klar für sich entschieden (5:1, 3:0). Unterschätzen wird man die Frauen aus dem Ruhrpott aber nicht. "Essen hat eine hohe Qualität im Kader, vor allem im Offensivbereich", warnte Coach Stephan Lerch, der im Vergleich zum 5:0 gegen Leverkusen zum Saisonabschluss vor einer Woche fünfmal wechselt. Für Hedvig Lindahl, Cláudia Neto, Zsanett Jakabfi, Noelle Maritz und Pia-Sophie Wolter rücken Friederike Abt, Ingrid Engen, Ewa Pajor, Pernille Harder und Lena Goeßling in die Startelf.
Auch wenn das Team von Stephan Lerch in den letzten Jahren den DFB-Pokal dominiert hat, sind die Frauen vom 1. FFC Frankfurt mit neun Titeln noch klare Rekordsiegerinnen im Pokalwettbewerb. Wolfsburg sammelte auf Platz zwei der Bestenliste bisher sechs Pokalsiege. Doch zumindest einen Rekord können die VfL-Spielerinnen bei einem erneuten Sieg künftig für sich verbuchen. Beide Klubs holten bislang fünf Titel in Serie. Gewinnen heute die Damen aus Niedersachsen, sind sie hier künftig alleinige Rekordhalterinnen.
Bereits fünf Jahre in Folge und insgesamt sechsmal in den letzten sieben Jahren standen die Frauen vom VfL Wolfsburg im Endspiel des DFB-Pokals. Titelbilanz: Sechs Teilnahmen, sechs Titel.
Ausgerechnet im einzigen Pokalfinale der letzten Jahre ohne Wolfsburger Beteiligung schafften die Ladies der SGS Essen ihre bisher einzige Finalteilnahme. 2014 unterlangen sie aber den Rekordsiegerinnen vom 1. FFC Frankfurt am Ende deutlich mit 0:3.
Willkommen zum Pokalendspiel der Frauen! Die Titelverteidigerinnen aus Wolfsburg kämpfen in diesem Jahr gegen die Spielerinnen aus Essen um den Pokal!

Aktuelle Spiele

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Damen
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
01.07.2003
Stadion
AOK Stadion
Kapazität
5.200

SGS Essen

SGS Essen Damen
vollst. Name
Sportgemeinschaft Essen-Schönebeck 1919/68 e. V.
Stadt
Essen
Land
Deutschland
Farben
Bordeaux-Weiß
Gegründet
01.06.2000
Stadion
Stadion Essen
Kapazität
20.650