8. Spieltag
19.10.2019 15:30
Beendet
RB Leipzig
RB Leipzig
1:1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0:0
  • Timo Werner
    Werner
    54.
    Rechtsschuss
  • Wout Weghorst
    Weghorst
    82.
    Rechtsschuss
Stadion
Red Bull Arena
Zuschauer
39.182
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90
17:30
Fazit:
Schluss! Es gibt keinen späten Sieger mehr. Stattdessen bleibt es beim gerechten 1:1-Unentschieden. Nach Wiederanpfiff schien sich erstmal nicht viel am Bild auf dem Platz zu ändern. Doch nach einem weiten Abschlag von Gulácsi war Werner plötzlich durch und machte das 1:0. Das weckte dann endlich auch den Wolfsburger Offensivgeist. Nach dem RB-Führungstor kam fast nur noch der VfL zum Abschluss und verdiente sich damit auch den schön herausgespielten Ausgleich. Da Leipzig allerdings unbedingt gewinnen wollte warfen die Roten Bullen zum Schluss nochmal alles nach vorne und dadurch ergaben sich spannende Schlussminuten. Die Hintermannschaft der Gäste hielt allerdings stand und somit blieb es beim Remis. Damit bleiben die Wölfe weiterhin ungeschlagen! Am 30. Oktober treffen sich beide Mannschaften im DFB-Pokal dann schon wieder. Bis dahin geht es für Leipzig aber noch gegen Zenit und Freiburg und für Wolfsburg gegen KAA Gent und Augsburg.
90
17:23
Spielende
90
17:22
Matheus Cunha steckt durch und plötzlich ist Klostermann hinter der Kette. Mit seinem Querpass findet er aber keinen Abnehmer.
90
17:21
Wolfsburg scheint mit dem Remis leben zu können. Leipzig allerdings wird hinten heraus nochmal richtig aktiv und versucht doch noch den späten Siegtreffer zu erzielen. Zum Abschluss sind sie allerdings schon lange nicht mehr gekommen.
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:20
Es läuft bereits die letzte reguläre Spielminute. Ein Unentschieden wäre eigentlich ein gerechtes Resultat, aber vielleicht gelingt einem Team ja doch noch der Lucky Punch.
87
17:18
Beide Trainer wechseln zum letzten Mal. Bei Leipzig ist Matheus Cunha für Timo Werner, der ein ganz starkes Spiel gemacht hat, reingekommen und bei Wolfsburg ersetzt Felix Klaus den eher unauffälligen João Victor.
87
17:17
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
87
17:16
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: João Victor
86
17:16
Einwechslung bei RB Leipzig: Matheus Cunha
86
17:16
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
85
17:16
Das 1:1 hatte sich in den letzten Minuten klar angedeutet. Direkt vor dem Tor ließen die Gäste sogar gleich drei super Gelegenheiten in Folge liegen.
82
17:12
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Wout Weghorst
Da ist der Ausgleich! Guilavogui spielt aus dem Mittelfeld einen perfekten Diagonalpass auf William, der fast von der Grundlinie direkt volley querlegt und damit Weghorst bedient. Der Top-Stürmer hat dann am Fünfer keine Mühe mehr das Ding über die Linie zu drücken.
80
17:11
Wolfsburg nähert sich dem Ausgleich! Arnold bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch rein und findet Guilavogui. Der Kapitän der Wölfe lässt die Murmel über die Stirn rutschen und verfehlt das lange Eck nur ganz knapp.
77
17:08
Arnold bedient Weghorst in der Box mit einem Lupfer. Der Stürmer steht aber mit dem Rücken zum Tor und setzt deshalb zum Fallrückzieher an. Der gelingt jedoch nicht perfekt und wird zur Bogenlampe, die Gulácsi sich locker aus der Luft holt.
75
17:06
Kevin Kampl ist zurück nach seiner Verletzungspause und wird lautstark von den eigenen Anhängern empfangen.
75
17:05
Einwechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
75
17:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
74
17:05
Josip Brekalo, der eigentlich einer der aktivsten Offensivspieler der Gäste war, muss Platz machen. Dafür darf Lukas Nmecha in der Schlussviertelstunde stürmen.
74
17:03
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
74
17:03
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
72
17:03
William bringt die Kugel von rechts scharf vor den Kasten und RB hat Glück, dass am langen Pfosten gleich zwei Wolfsburger nur knapp verpassen. Gerade Weghorst hat da nicht viel gefehlt zum Torerfolg.
70
17:02
Auch Nagelsmann reagiert: Christopher Nkunku, der heute nur wenige auffällige Aktionen hatte, wird von Emil Forsberg. Der Schwede wird dem Spiel in den letzten 20 Minuten sicherlich neue Akzente geben können.
70
16:59
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
70
16:59
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
68
16:59
Gelbe Karte für Marcelo Saracchi (RB Leipzig)
Saracchi verhindert einen gegnerischen Einwurf in dem er versucht den Ball wegzunehmen und bekommt dafür zurecht die Karte. Trotzdem eine clevere Aktion, um die Chance des schnellen Einwurfs zu verhindern.
68
16:58
Roussillon, der nach seiner Verletzung an der Wade nicht topfit ist, hat Feierabend. Für ihn kommt Renato Steffen.
68
16:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
68
16:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jérôme Roussillon
67
16:57
Was für eine Grätsche von Upamecano! Brekalo wird durch die Gasse angespielt und wäre auf und davon. Doch Upamecano ist hellwach, rutscht dazwischen und verhindert damit einen möglichen Ausgleich.
65
16:55
Renato Steffen macht sich an der Seitenlinie bereit. Oliver Glasner wird also erstmals auch personell reagieren und vielleicht sogar umstellen.
62
16:52
Die Wölfe werden aktiver und mutiger. Anscheinend hat der Gegentreffer die Gäste motiviert. Doch auch die Roten Bullen können verteidigen.
59
16:49
Durch das Führungstor, dass das sechste Saisontor von Werner war, zieht RB Leipzig in der Live-Tabelle übrigens an dem VfL Wolfsburg vorbei und springt auf den zweiten Platz.
56
16:46
Das Tor tut Timo Werner bestimmt gut, nachdem er bei RB zuletzt viele Großchancen vergeben hatte. Doch auch dem Spiel wird es sicherlich helfen, denn nun muss auch Wolfsburg mehr für die Offensive machen.
54
16:43
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Timo Werner
Werner macht's! Gulácsi haut das Rund einfach mal nach vorne. Poulsen kann sich zwar gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, aber nicht mehr verlängern. Das ist allerdings überhaupt kein Problem, denn Werner kommt an den Ball. Im Zweikampf mit Mbabu setzt sich der Stürmer sehr gut durch, umkurvt Pervan und schiebt dann locker ins leere Tor.
52
16:42
Wout Weghorst kommt zum ersten Mal zum Abschluss. Der Schuss des Niederländers wird allerdings noch von Willi Orban abgefälscht und fliegt deshalb zentral auf den Kasten. Dadurch ist das Ding eine leichte Beute für Péter Gulácsi.
49
16:39
Auch in Halbzeit zwei ändert sich das Bild nicht wirklich. Die Begegnung ist geprägt durch die guten Defensivreihen und niemand will ein unnötiges Risiko eingehen.
46
16:36
Weiter geht's! Ohne personelle Veränderungen starten die Teams in die zweite Hälfte. Damit ist auch klar, dass Maximilian Arnold sich zum Glück nicht verletzt hat.
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:26
Halbzeitfazit:
Ein taktisch hochklassiges, aber chancenarmes Match geht mit einem torlosen Remis in die Pause. Von der ersten Sekunde an waren Leipzig und Wolfsburg voll im Spiel. Beide Teams schenkten sich rein gar nichts und dadurch entwickelten sich, besonders im Mittelfeld, immer wieder heiße Duelle. Zwar hatten die Roten Bullen dabei ein Übergewicht beim Ballbesitz, doch gegen die sehr gut organisierten Wölfe fanden die Hausherren fast keine Lücken. Die Gäste hatten gesamt zwar weniger Offensivaktionen, doch die hatten es in sich. Allerdings war Péter Gulácsi beim indirekten Freistoß innerhalb des Strafraums und bei einem Schuss von Josip Brekalo zur Stelle. Da es bei diesem Duell noch nie eine Nullnummer gab und beide Teams einen Dreier brauchen, um weiterhin oben in der Tabelle dabei zu sein, darf man sich auf einen spannenden zweiten Abschnitt freuen.
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
45
16:19
Bei einer klärenden Aktion im eignen Strafraum wurde Maximilian Arnold unglücklich von Werner am Knöchel erwischt. Der Wolfsburger ist danach liegen geblieben und muss behandelt werde. Hoffentlich kann er weitermachen, denn das wäre ein extrem bitterer Ausfall für den VfL.
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
16:16
Gelbe Karte für Marcel Tisserand (VfL Wolfsburg)
Fast auf Höhe der Mittellinie kommt der Verteidiger zu spät und mal wieder ist Timo Werner der Leidtragende.
45
16:16
Brekalo scheitert an Gulácsi! Nachdem João Victor sich sehr gut gegen gleich zwei Verteidiger durchgesetzt hat kommt Brekalo halblinks zum Abschluss. Seinen verdeckten Schuss auf das kurze Eck kann Gulácsi aber gerade eben noch entschärfen.
43
16:14
Auch kurz vor der Pause sind Gelegenheiten aus dem Spiel Mangelware. Die Roten Bullen versuchen aber nochmal irgendwie vor den Kasten zu kommen, um doch noch vor der Pause in Front zu gehen.
40
16:11
Nach einem schönen Konter setzt Sabitzer vom rechten Strafraumeck zur Flanke an. Mit der erwischt der Österreicher allerdings Roussillon voll im Gesicht und der Außenverteidiger muss behandelt werden.
38
16:09
Aus dem linken Halbfeld chippt Arnold einen ruhenden Ball an den kurzen Pfosten. Sabitzer hat aber aufgepasst und klärt zur Ecke. Zum Glück für RB, denn hinter ihm lauerten gleich zwei in grün.
36
16:07
Kaum geht es schnell wird es gefährlich. Demme spielt die Kugel tief auf Poulsen. Der Däne behauptet die Pille gut und steckt dann durch auf Werner. Der macht es von halbrechts direkt, aber schießt den anspruchsvollen Schuss knapp drüber.
34
16:06
Leipzig versucht viel, doch spätestens im letzten Drittel fehlt die Präzision und Durchschlagskraft, um gegen die engagierten Wölfe zum Erfolg zu kommen.
31
16:03
Schöne Eckvariante von Wolfsburg! William steht lange auf der Torlinie, löst sich erst im letzten Moment und sprintet zum kurzen Pfosten. Dort landet die butterweiche Flanke von Arnold und per Kopf verlängert der Außenverteidiger auf das lange Eck. Das Leder geht nur knapp drüber und fällt von oben auf das Tordach.
30
16:01
Saracchi probiert es von links einfach Mal. Sein Spannschuss fliegt aber ein paar Meter drüber.
29
16:00
Werner zieht von links in den Strafraum und schafft es, dank seines unglaublichen Antritts, erstmals an Mbabu vorbei. Seine flache Hereingabe von der Grundlinie wird dann aber von Bruma geblockt.
27
15:59
Kevin Mbabu ist bei seinen Defensivaktionen zur Stelle und hat Timo Werner schon das ein oder andere Mal gestoppt. Im Spielaufbau fehlt dem Schweizer aber noch die Genauigkeit.
26
15:58
In den vorderen Drittel passiert ziemlich wenig. Dafür gibt es im Mittelfeld immer wieder rassige Duelle.
23
15:55
Auch nach gut 20 Minuten ist es eine sehr ausgeglichene Partie. Kein Team kann sich ein klares Übergewicht erspielen und Chancen sind beinahe nicht vorhanden. Mit dem indirekten Freistoß hatten die Wölfe jetzt aber mit Abstand die beste.
20
15:52
Gulácsi zur Stelle! Alle Leipziger stehen auf der eigenen Torlinie und warten auf den Freistoß. Brekalo legt ab für Arnold, der es fast flach und zentral probiert. Sein strammer Schuss wird von Gulácsi aber ziemlich einfach abgewehrt, obwohl ihm die Sicht lange von Weghorst versperrt wurde.
18
15:50
Upamecano spielt einen katastrophalen hohen Rückpass. Da sich Gulácsi nicht anders zu helfen weiß lenkt der Ungar den Ball mit der Hand am Tor vorbei. Allerdings gibt es deswegen jetzt indirekten Freistoß für den VfL aus knapp zehn Metern!
16
15:48
In der ersten Viertelstunde ist klar zu erkennen, warum die Wölfe die beste Defensive der Liga haben. Jeder arbeitet mit und die Grün-Weißen machen die Räume ganz eng. Da ist es wirklich schwer durchzukommen.
14
15:46
Leipzig scheint das Tempo etwas anzuziehen, wenn sie im Ballbesitz sind. Ungewöhnlich ist aber, dass sie nicht ganz vorne drauf gehen, wenn sie das Rund mal nicht haben. Stattdessen lassen sie die drei Verteidiger ruhig passen und attackieren erst dann.
12
15:43
Gelbe Karte für Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg)
Nächste Karte für die Gäste! Im Mittelfeld wird Poulsen angespielt und will den Ball sichern. Doch Mbabu kommt von hinten angerauscht und trifft den Dänen am Fuß.
10
15:41
Mbabu erfüllt seine Aufgabe: Auf links wird Werner auf die Reise geschickt. Doch der Schweizer-Verteidiger lässt sich nicht abhängen und klärt zur Ecke.
7
15:38
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
Rüde Grätsche! Knapp hinter der Mittellinie sprintet Werner los und kann von Guilavogui nur per Grätsche gestoppt werden. Der Kapitän der Wölfe erwischt den Nationalspieler von der Seite und räumt ihn damit ordentlich ab. Von daher ist die frühe Gelbe Karte vollkommen vertretbar.
5
15:37
Die Hausherren mit der ersten Möglichkeit. Werner spielt einen Doppelpass mit Saracchi und schließt knapp innerhalb des Sechzehners ab. Sein Schuss ist allerdings viel zu zentral und kein Problem für Pervan.
4
15:36
Erste Ecke für die Wölfe! Von rechts übernimmt Arnold und probiert es ganz frech direkt. Doch der zentrale Mittelfeldspieler trifft nur das Außennetz und es wird nicht wirklich gefährlich.
2
15:33
Die ersten Aktionen verlaufen sehr gemächlich. Der VfL ist um Kontrolle bemüht und lässt den Ball erstmal ruhig in den eigenen Reihen laufen. Leipzig lauert allerdings auf Ballverluste, um dann schnell umzuschalten.
1
15:32
Los geht's! Wolfsburg stößt an. Die Gäste spielen komplett in grün und Leipzig hält, wie gewohnt, in weißen Trikots und roten Hosen dagegen.
1
15:31
Spielbeginn
15:29
Schiedsrichter ist Deniz Aytekin. Dem erfahrenen Referee werden an den Seitenlinien Christian Dietz und Eduard Beitinger assistieren. Vierter Offizieller ist Michael Bacher und für den Video-Beweis ist Benjamin Brand verantwortlich.
15:27
Bei den ungeschlagenen Gästen gibt es drei Veränderungen, im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Union Berlin. Roussillon starten für Steffen. Außerdem ersetzt Brekalo Mehmedi, der wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschnekel ausfällt, und Mbabu rückt für Knoche in die Startelf. Der schnelle Schweizer ist ein taktischer Kniff von Glasner und soll mithelfen den flinken Werner einzufangen.
15:23
Julian Nagelsmann ändert seine Anfangsformation, im Vergleich zum Remis gegen Leverkusen, auf drei Positionen. Yussuf Poulsen rückt für Matheus Cunha wieder in die Startaufstellung. Außerdem muss Marcel Halstenberg wegen Rückenproblemen passen und wird auf links positionsgetreu von Marcelo Saracchi ersetzt. Christopher Nkunku, der den wichtigen Ausgleich gegen Bayer erzielt hatte, darf zudem für Emil Forsberg ran.
15:17
Im direkten Vergleich ist RB Leipzig leicht vorne. Nach neun Pflichtspielen haben die Bullen fünf Siege einfahren können und mussten sich den Wölfen drei Mal geschlagen geben. Im eigenen Stadion konnten die Roten Bullen zuletzt sogar drei Mal in Folge gegen die Niedersachsen gewinnen. Allerdings gibt es eine verrückte Statistik, die den Anhängern der Grün-Weißen gefallen dürfte: Leipzig hat in 13 Begegnungen nach einer Länderspielpause nur einmal verloren und das ausgerechnet gegen Wolfsburg. Beim 1:0, im November 2018, erzielte Jérôme Roussillon den goldenen Treffer.
15:05
Beim Vergleich der beiden Kontrahenten fällt VfL-Coach Glasner ein klares Urteil. "Der größte Unterschied besteht sicher im Anspruchsdenken beider Vereine. RB hat klar kommuniziert, dass sie sich in der Lage sehen, um die Meisterschaft mitzuspielen", sagte der ehemalige LASK-Trainer. In der aktuellen Situation trennt Leipzig und Wolfsburg allerdings nur ein Pünktchen. Mit einem Dreier könnten beide Teams sogar den Sprung auf den ersten Platz schaffen. Das dürfte nochmal zusätzliche Motivation für beide Seiten sein.
14:57
Doch mit dem VfL Wolfsburg ist nicht irgendwer zu Gast. Die Wölfe sind neben Juventus Turin das einzige Team in Europas Top-5-Ligen, das aktuell noch ungeschlagen ist! Von daher überrascht es nicht, dass die Niedersachsen mit ihrer derzeitigen Serie einen neuen Vereinsrekord aufgestellt haben: Noch nie war der VfL nach den ersten sieben Ligaspielen ungeschlagen. Dank ihrer Bilanz von vier Siegen und drei Remis reicht es aktuell sogar für den zweiten Tabellenplatz. Trotzdem will sich Trainer Oliver Glasner nicht mit solchen Statistiken befassen. "Insgesamt ändert diese Serie aber nichts an unserer Herangehensweise. Wir fahren auch nach Leipzig, um dort drei Punkte zu holen. Klar wissen wir, dass die Trauben dort sehr hoch hängen und wir eine absolute Topleistung benötigen, aber wir sehen uns in der Lage dazu", gibt sich der 45-jährige Österreicher selbstbewusst.
14:48
Bei Leipzig lief es vor der Unterbrechung durch die Länderspiele nicht rund. Nachdem man zum Saisonauftakt noch sieben Partien in Folge ohne Niederlage blieb, gelang den Sachsen zuletzt einfach kein Sieg mehr. Drei Pflichtspiele in Serie konnten die Bullen nicht mehr gewinnen. Zu Hause setzte es zuletzt sogar zwei Niederlagen gegen Schalke (1:3) und Lyon (0:2). Das soll sich heute natürlich wieder ändern und RB-Coach Julian Nagelsmann scheint auch genau zu wissen wo er anzusetzen hat. "In den vergangenen Spielen haben die Umschaltsituationen nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben. Daran haben wir bereits vor der Leverkusen-Partie gearbeitet. Außerdem hapert es aktuell noch an unserer Chancenverwertung", gab der 32-Jährige zu verstehen.
14:27
Hallo und herzlich willkommen! Die Bundesliga ist zurück aus der Länderspielpause und liefert direkt ein Topspiel am Samstagmittag. Der Tabellenvierte aus Leipzig hat den Zweitplatzierten VfL Wolfsburg zu Gast. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der Red Bull Arena.

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000