2. Spieltag
30.07.2022 17:00
Beendet
SV Ried
SV Ried
1:0
Austria Lustenau
A. Lustenau
1:0
  • Julian Wießmeier
    Wießmeier
    20.
    Rechtsschuss
Stadion
Josko Arena
Zuschauer
3.699
Schiedsrichter
Sebastian Gishamer

Liveticker

90.
18:52
Fazit:
Ried gewinnt im eigenen Stadion knapp mit 1:0 gegen Austria Lustenau. Damit feiert die Wikinger-Elf den ersten Sieg in der jungen Meisterschaft. Lustenau kämpfte vor allem am Ende noch um den Punkt, geht aber dann doch leer aus. Die Austria muss demnach als Verlierer nach Hause fahren. Ried rehabilitiert sich für die Pleite gegen Rapid und blickt nun entspannter auf die Tabelle. Das Goldtor erzielte der Ex-Lustenauer Wießmeier in Halbzeit 1.
90.
18:50
Spielende
90.
18:47
Lustenau weiterhin offensiv unterwegs. Aber die räume werden immer größer für Ried. Die Wikinger bleiben ruhig spielen ohne Druck aus der eigenen Hälfte raus.
90.
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89.
18:45
Da bekommt Schmid eine Ecke serviert. Schwacher Abschluss. Auch hier keine Gefahr.
88.
18:44
Ein Weitschuss der Rieder landet in den Armen von Schierl. Keine Gefahr.
86.
18:41
Einwechslung bei SV Ried: Josef Weberbauer
86.
18:41
Auswechslung bei SV Ried: Julian Wießmeier
84.
18:39
Die Lustenauer werfen alles nach vorne. Der Ausgleich soll somit mit der Brechstange passieren. Ob das gelingt? Ried forciert immer mehr die eigenen Defensive.
82.
18:38
Jetzt ziehen sich die Rieder langsam zurück. Man will die Führung über die Zeit bringen. Das wird nicht einfach, denn die Austria spielt jetzt mit Druck nasch vorne,
80.
18:36
Einwechslung bei Austria Lustenau: Darijo Grujcic
80.
18:36
Auswechslung bei Austria Lustenau: Hakim Guenouche
80.
18:36
Einwechslung bei Austria Lustenau: Jan Stefanon
80.
18:35
Auswechslung bei Austria Lustenau: Michael Cheukoua
80.
18:35
Einwechslung bei Austria Lustenau: Fabian Gmeiner
80.
18:35
Auswechslung bei Austria Lustenau: Anderson
79.
18:34
Einwechslung bei SV Ried: Belmin Beganovic
79.
18:34
Auswechslung bei SV Ried: Christoph Monschein
78.
18:34
Heinle dirigiert seine Mannschaft nach vorne. Er will mehr von den Liedern sehen. und Mader? Er blickt etwas ruhiger auf die Partie. Holt sich Ried den ersten Sieg? Kann Lustenau die Partie noch drehen?
76.
18:31
Stangenschuss der Rieder! Tolle Kombination zwischen Nutz und Martin. Letzterer zieht stark ab und trifft nur die Außenstange.
74.
18:30
Offensiv werden die Lustenauer immer aktiver. Hat man sich die Kräfte für die Schlussphase aufgehoben? Schmid löst sich jetzt öfter sehr gut. Auch Friedrikes verteilt gut die Bälle.
73.
18:28
Die Schlussphase bricht an. Ried führt weiterhin in der Josko Arena mit 1:0 durch das Tor von Wießmeier in Halbzeit 1.
71.
18:27
Gelbe Karte für Pius Grabher (Austria Lustenau)
Unnötiges foul von hinten durch Grabher. Das gibt Gelb.
70.
18:26
Schierl fängt einen Heber von Nutz sicher ab. Auch hier keine Gefahr.
69.
18:24
Kein Elfmeter. Der VAR entscheidet auf Abseits. Es geht wieder weiter.
68.
18:24
Gibt es Elfmeter für Lustenau? Nach einem Freistoß wird Guenouche im Strafraum der Rieder gefoult. Schiedsrichter Gishamer winkt ab und entscheidet auf Abseits. Der VAR schaltet sich ein.
66.
18:22
Die Partie wogt hin und her. Es sind aber nur Anfälle von guten Strafraumszenen. so richtig zwingend ist man auf beiden Seiten nur selten unterwegs.
64.
18:20
Einwechslung bei SV Ried: Denizcan Cosgun
64.
18:19
Auswechslung bei SV Ried: Leo Mikić
63.
18:18
Lustenau wird immer mutiger und spielt sich nun öfter nach vorne. Das macht die wieder sichtlich nervös. Ein Tor liegt hier in der Luft. sowohl für die Wikinger, als auch für die Vorarlberger.
61.
18:17
Und da sind plötzlich wieder die Vorarlberger! Teixeira bedient Surdanovic. Aus dem Nichts zieht dieser schnell ab und prüft Sahin-Radlinger erneut. Tolle Parade.
60.
18:15
Eine Stunde ist gespielt und die letzte Aktion der Lustenauer hat gezeigt, dass hier alles noch offen ist. Ried ist trotzdem das bestimmende Team in der Zweiten Halbzeit.
58.
18:14
Einwechslung bei Austria Lustenau: Lukas Fridrikas
58.
18:13
Auswechslung bei Austria Lustenau: Cem Türkmen
57.
18:13
Das muss der Ausgleich sein. Plötzlich ist Schmid nach einem Pass in die Tiefe alleine vor Sahin-Radlinger. Der Keeper pariert den ersten Schuss! Nachschuss Schmid auf das leere Tor - rechts knapp vorbei.
55.
18:08
Nutz mit einem Freistoß - ohne Gefahr. Dann wieder eine Standardsituation aber auch hier wirkten die Wikinger eher ziellos. Das sollte besser werden.
53.
18:07
Außennetz! Wieder die Rieder im Angriff. Stark kommt man über rechts und Wießmeier löst sich gut. er zieht aus spitzem Winkel ab und trifft nur das Außennetz.
52.
18:05
Die Rieder beginnen in der Zweiten Halbzeit stark. Lustenau kann auch das gepflegte Pressung nicht mehr nach Wunsch ansetzen.
50.
18:04
Pomer probiert es mit einem Weitschuss. Guter Versuch aber er stand beim starken Zuspiel von Ziegel im Abseits.
49.
18:03
Die Angriffe der Lustenauer sind weiterhin überschaubar. Bisher konnte sich Stürmer Schmid kaum entfalten.
48.
18:02
Können die Rieder jetzt mehr aus ihren Aktionen machen? Fängt sie die Lustenauer Austria in der Defensive? Welche Taktik verfolgen beide Trainer in Halbzeit 2?
46.
18:01
Es geht schon wieder weiter. Beide Mannschaften kommen unverändert auf das Spielfeld retour.
46.
18:00
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
17:49
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt die SV Ried in der eigenen Josko Arena mit 1:0 gegen Austria Lustenau. Das Tor erzielte Julian Wießmeier nach einer starken Einzelaktion. Die Partie wirkt sehr zerfahren. Lustenau attackiert früh, Ried kann sich kaum entfalten. In der Defensive ist die Gäste-Elf anfällig, Ried hingegen wirkt hinten sehr solide. Somit gab es auch bisher nur wenige Top-Chancen in dieser Bundesliga-Partie. Vielleicht wird das in der Zweiten Halbzeit besser.
45.
17:47
Ende 1. Halbzeit
45.
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
17:44
Wieder beendet ein Foulpfiff eine Aktion der Rieder. In kürze bittet Schiedsrichter Gishamer die Teams in die Pause.
42.
17:43
Freistoß für Ried. Nutz ist da und hebt den Ball in den Strafraum. Lustenau klärt per Kopf. Derzeit fast eine typische Szene.
40.
17:41
Der Einsatz stimmt auf beiden Seiten. Aber so richtig flüssig sieht diese Bundesliga-Partie nicht gerade aus. Lustenau stört früh, macht aber auch hinten Fehler. Ried im Angriff oft gehemmt, jedoch hinten schwer zu überwinden.
38.
17:39
Langsam beginnen die Vorarlberger wieder hinten etwas zu "schwimmen". einige Fehler im Stellungsspiel wirkten sich noch nicht aus. Auch ein Abschlag-Missgeschick von Schierl kann die wieder Elf nicht nützen.
36.
17:37
Lustenau ist weiterhin durch Standards präsent. Eine flanke kann die Rieder Hintermannschaft mit Mühe zur Ecke klären. Die kommt zwar halbhoch in den Strafraum, wird aber sofort geklärt.
34.
17:36
Monschein löst sich zu früh, der Ball findet aber Wießmeier, der die Kugel nicht richtig bändigt. Ried weiter im Vorwärtsgang aber wieder nicht effektiv genug.
32.
17:33
Gelbe Karte für Michael Martin (SV Ried)
Es gibt auch schon die erste Gelbe. Martin mit dem Foul an Türkmen.
32.
17:32
Ein Eckball der Lustenauer bringt ebenso wenig ein. Guenouche probiert es von der Strafraumgrenze nachdem Ried zu kurz klärt. Klar vorbei.
31.
17:30
Auffällig ist zudem, dass auf beiden Seiten die Zweikämpfe recht hart geführt werden. Bisher gab es aber noch keine Verwarnung.
29.
17:29
Ried nimmt kurz das Tempo raus, lässt die Lustenauer ein wenig gewähren. Aber man hat weiterhin die Partie in der Hand, vor allem aufgrund der Führung.
27.
17:28
Ähnliche Situation. Wieder bauen die Lustenauer ruhig auf und dann jagt Surdanovic einen Weitschuss klar über das Tor.
26.
17:27
Etwas zu umständlich spielen die Lustenauer jetzt nach vorne. Meist ist in der spitze niemand frei und es kommt trotzdem der weite Pass. nicht selten landet der Ball im Aus.
24.
17:26
Mit dem 1:0 im Rücken spielen die Hausherren jetzt sichtlich befreiter. Für die Heinle-Elf ein wichtiger Treffer vor eigenem Publikum.
22.
17:25
Fasst das 2:0? Wieder die wieder im Vorwärtsgang. Pass auf Monschein aber da kommt der Ball knapp nicht an. Ansonsten hätte er viel Platz gehabt.
20.
17:21
Tooor für SV Ried, 1:0 durch Julian Wießmeier
Und da ist die Führung für die Gastgeber-Elf. Lustenau drückte kurz und schon sind die Rieder zur Stelle. Der Ex-Lustenauer wießmeier erzielt das 1:0 für seine Elf. Schöne Einzelaktion nach Pass von Plavotic. Wießmeier umspielt Guenouche und auch den Keeper und trifft.
19.
17:18
Erste Top-Chance im Spiel. Lustenau kommt über die linke Flanke. Pass auf Guenouche und der packt plötzlich einen satten Schuss aus. Rieds Keeper muss mit einer tollen Parade retten.
18.
17:17
Die Wikinger werden aktiver. Nicht nur bei Standards wird es gefährlich, jetzt auch bei diversen Angriffen. Die Taktik der Gäste ist klar: Früh stören und per Konter Räume öffnen.
16.
17:16
Eine Eckenserie der Rieder bleibt ohne Erfolg. Zweimal war die Austria-Defensive schnell zur Stelle. Zudem verpasste Plavotic bei einem Kopfball klar das Tor.
15.
17:13
Eine Viertelstunde ist absolviert. Ried versucht es im Spiel nach vor mit geordneten Pässen. Aber die Vorarlberger gehen immer sehr gut und vor allem früh dazwischen. Das 0:0 verwundert hier niemanden.
13.
17:12
Ried kommt über die Flanke. Die scharfe Hereingebe verpasst in der Mitte Wießmeier.
11.
17:10
Die frühen Störversuche der Gäste bremsen aber den Spielfluss der Wikinger. Das macht die Partie langsam. Aber auf beiden Seiten ist Luft nach oben, das hat man in der 1. Runde bereits gezeigt.
9.
17:08
Wenn die Rieder gefährlich nach vorne kommen, dann meist über die Achse Nutz-Monschein. Aber die Vorarlberger haben sich gut auf diese Konstellation eingestellt.
7.
17:07
Nachdem in den ersten Aktionen die Rieder etwas besser waren, spielen nun die Austrianer mutig nach vorne. Gutes Pressing jetzt von der Mader-Elf.
5.
17:06
Eine erste Ecke der Gäste ist ohne Gefahr. Auch die Standards könnten heute entscheidend sein. Da sind die Lustenauer in der 2. Liga immer stark gewesen.
4.
17:04
Die ersten Minuten sind sehr überschaubar. Es passiert wenig auf beiden Seiten. Bei Lustenau traute sich Schmid einmal hervor, bei den Gastgebern war es ein weiter Ball von Nutz.
3.
17:03
Nutz und Monschein im Zusammenspiel. Ein erster angriff bringt noch nichts ein. Die Lustenauer hinten gut formiert, das sieht in den ersten Augenblicken besser aus, als gegen Wattens.
2.
17:01
Werden wir heute ein Offensivspektakel erleben? Oder gibt das taktische Konzept auf beiden Seiten wenig her? Wir werden es in den kommenden 90 Minuten sehen und zu Beginn haben auch die Rieder etwas mehr die Hosen an.
1.
16:59
Es geht los in Ried. Die Gastgeber spielen in Grün-Schwarz. Lustenau steht in Weiß am Feld. Die ersten Aktionen laufen.
1.
16:59
Spielbeginn
16:34
Gespielt wird in der Josko Arena. Schiedsrichter ist Sebastian Gishamer mit Andreas Witschnigg und Markus Reichholf.
16:33
Die Defensive soll verstärkt werden. Für Mader war das erste Spiel auch ein Fingerzeig. Schließlich hat man im eigenen Strafraum zu viele Chancen zugelassen.
16:31
Laut Trainer Mader habe man zum Auftakt gezeigt, dass man mithalten könne. Lustenau gilt als Überraschungself und wird sich auch gegen Ried von seiner besten Seite zeigen.
16:30
Gewarnt ist man im Lager der Gastgeber. Lustenau reist als Aufsteiger mit viel Selbstvertrauen an. Das 2:1 gegen Wattens hat die Vorarlberger wieder sichtlich beflügelt.
16:29
Es ist die Partie mit dem nächsten Schritt. Heinle sieht noch nicht das, was er von seinen Schützlingen verlangt und was er in ihnen sieht. Deshalb ist die Austria aus Lustenau ein willkommener Gegner.
16:28
Die Wikinger fanden gute Torchancen vor, konnten diese aber nicht nützen. Das soll sich laut Heinle ändern. Gegen den Aufsteiger ist man auf einen Sieg eingestellt.
16:27
Ried-Trainer Heinle will auf die letzte Leistung aufbauen. Trotz der 0:1-Pleite gegen Rapid gibt man sich vorerst versöhnlich. Es soll aber im Heimspiel die passende Antwort gefunden werden.
Herzlich willkommen zur Bundesliga beim Spiel SV Ried gegen Austria Lustenau

Die Oberösterreicher haben bereits einiges gut zu machen. Gegen Rapid verlor man zwar knapp, jedoch war die Chancenauswertung bei den Wikingern eher schwach. Trainer Christian Heinle betont aber, dass sein Team weiterhin über genug Selbstvertrauen verfüge. Im zweiten Anlauf will man sich endlich die ersten Punkte abholen. Das 0:1 gegen die Hütteldorfer zum Auftakt hat man in jedem Fall abgehakt.

Auf der anderen Seite stehen überaus motivierte Vorarlberger. Austria Lustenau ist als Aufsteiger ideal in die neue Saison gestartet. Mit einem 2:1-Sieg feierte man eine ideale Rückkehr in die oberste Spielklasse gegen WSG Tirol. Jetzt soll die laut Trainer Markus Mader "grandiose Geschichte" weitergehen. Gegen die wikinger rechnet man sich im Lager der Lustenauer durchaus Siegeschancen aus.

SV Ried

SV Ried Herren
vollst. Name
Sportvereinigung Ried
Spitzname
Wikinger
Stadt
Ried
Land
Österreich
Farben
grün-schwarz
Gegründet
05.05.1912
Stadion
Josko Arena
Kapazität
7.680

Austria Lustenau

Austria Lustenau Herren
vollst. Name
Sportclub Austria Lustenau
Stadt
Lustenau
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
01.01.1914
Stadion
Reichshofstadion
Kapazität
8.800