32. Spieltag
04.05.2019 15:30
Beendet
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
2:0
1. FC Nürnberg
Nürnberg
1:0
  • Felix Klaus
    Klaus
    38.
    Rechtsschuss
  • Marcel Tisserand
    Tisserand
    78.
    Kopfball
Stadion
Volkswagen Arena
Zuschauer
22.512
Schiedsrichter
Daniel Siebert

Liveticker

90
17:24
Fazit:
Wolfsburg gewinnt am Ende verdient mit 2:0 gegen den FC Nürnberg und ist im Kampf um die Europa-League-Plätze weiterhin mitten im Geschehen. Nach einem ersten Durchgang, in dem eigentlich die Gäste die bessere Mannschaft waren, ging es mit einer 1:0-Führung in den zweiten Abschnitt. Außer zwei Distanzschüssen war vom Club überhaupt nichts zu sehen, sodass die Wölfe leichtes Spiel hatten und durchgehend auf den zweiten Treffer drückten. Der sollte auch nach einem Standard zwölf Minuten vor dem Ende fallen. Der Club muss sich vorwerfen lassen, hier viel zu ängstlich agiert zu haben. Angesichts der Niederlage von Stuttgart war an diesem Spieltag viel mehr drin. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:21
Spielende
90
17:19
Rexhbeçaj zieht von der rechten Seite nochmal nach innen. Mit seinem Flachschuss trifft der Wolfsburger allerdings nur das Außennetz.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
17:15
Frohe Kunde aus Gladbach! Die Borussia hat erneut den Ausgleich erzielt, sodass die Wölfe nun punktgleich mit Gladbach auf der sechsten Position liegen. Das werden spannende Duelle um die Europa League im Schlussspurt.
84
17:12
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
84
17:11
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Wout Weghorst
83
17:11
Ein Freistoß von Arnold aus 20 Metern wird noch abgefälscht und landet gefährlich auf dem Tordach. Mathenia, der schon abgetaucht war, wäre ohne Abwehrchance gewesen.
83
17:10
Die Nürnberger scheinen nicht mehr an ein Comeback zu glauben. Heute hätte der Club seiner Saison nochmal eine entscheidende Wendung mitgeben können, doch im zweiten Abschnitt war von den Gästen viel zu wenig zu sehen.
81
17:08
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Törles Knöll
81
17:08
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mikael Ishak
78
17:06
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:0 durch Marcel Tisserand
Wolfsburg macht den Deckel drauf! Von der rechten Seite tritt Mehmedi einen Freistoß sehenswert nach innen. Kurz vor dem Fünfer kommt Tisserand angerauscht und wuchtet das Spielgerät aus kürzester Distanz unhaltbar ins linke Eck.
76
17:03
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Uduokhai
76
17:03
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
75
17:03
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Yūya Kubo
75
17:03
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Matheus Pereira
73
17:01
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Georg Margreitter
73
17:01
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Ewerton
73
17:00
Momentan drücken die Hausherren auf den zweiten Treffer und halten den Gegner somit natürlich weitestgehend vom eigenen Strafraum fern. Das dürfte eine spannende Schlussphase für alle Beteiligten werden.
70
16:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yunus Mallı
70
16:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
69
16:57
Aus 20 Metern feuert Arnold die Murmel von der linken Seite auf den Kasten. Der Flachschuss ist jedoch zu unplatziert und landet in den Händen von Mathenia.
67
16:55
Behrens und Weghorst bleiben nach einem Zweikampf im Mittelfeld liegen und müssen behandelt werden. Für beide Akteure geht es zum Glück aber weiter.
65
16:53
Was ein Pfund! Ishak marschiert zentral auf das Gehäuse der Wölfe zu und hämmert das Runde aus 20 Metern mittig auf den Kasten. Schlussmann Pervan taucht etwas zu früh ab und hat Glück, dass er den Einschlag mit der linken Pranke noch verhindern kann.
63
16:51
Vor allem die Gäste sollten langsam mal darüber nachdenken, etwas Offensive einzuwechseln. Außer einem Schuss aus der Distanz ging bislang nicht viel beim Club.
60
16:48
Fast das 2:0! Eine Flanke von der rechten Seite rutscht irgendwie an allen vorbei, sodass Weghorst kurz vor dem halblinken Fünfer zum Ball stochern kann. Der Stürmer kommt nur wenige Zentimeter zu spät, sodass das Leder ins Toraus trudelt.
59
16:47
Die Uhr tickt gnadenlos! Etwas mehr als 30 Minuten sind noch auf der Uhr und die Nürnberger scheuen noch das ganz große Risiko. Allerdings sollten die Gäste hier alles investieren, liegen die Stuttgarter doch 2:0 in Berlin zurück.
56
16:45
Nicht schlecht! Aus 25 Metern donnert Bauer den Ball einfach mal aufs Gehäuse. Während Pervan wie angewurzelt auf der Linie stehen bleibt, rauscht die Kugel auf der halbrechten Seite nur wenige Zentimeter über den Querbalken.
54
16:43
Auf der linken Seite kurz vor der Grundlinie stochern zwei Nürnberger und ein Wolfsburger am Ball herum. Nach einiger Zeit kullert das Runde über die Torauslinie. Der Unparteiische zeigt Abstoß an, während sich Weghorst lautstark beschwert und gerne einen Eckball gesehen hätte.
51
16:40
Die ersten Minuten ähneln dem Ende des ersten Durchgangs. Viel passiert auf dem Rasen aktuell nicht, da sich die zwei Parteien im Mittelfeld äußerst schwer tun. Irgendwann müssen die Gäste allerdings das Risiko deutlich erhöhen.
48
16:36
Nach einer leichten Berührung im Strafraum sinkt Kerk zu Boden. Allerdings reicht auch das noch lange nicht für einen Elfmeter aus.
46
16:33
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Zur Halbzeit führt der VFL Wolfsburg durchaus glücklich mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Der Tabellenvorletzte übernahm hier ab Spielbeginn das Kommando und hatte vor allem in der ersten Viertelstunde gute Chancen auf das Führungstor. Allerdings standen Guilavogui und Knoche die meiste Zeit im Weg. Danach passierte nicht viel, während der Club die dominantere Mannschaft blieb. Kurz vor der Pause hatten die Gäste dann ein Geschenk parat, als Kerk einen miserablen Rückpass auf Mathenia produzierte und das unnötige 1:0 verschuldete. Dennoch sollte der FCN weiter an sich glauben und im zweiten Abschnitt voll auf Sieg spielen. Bis gleich!
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
44
16:15
In der Zwischenzeit ist die Hertha gegen Stuttgart in Front gegangen. Die Nürnberger dürfen jetzt nicht die Köpfe hängen lassen und sollten im zweiten Abschnitt nochmal alles aus sich rausholen.
41
16:12
Der Club macht hier eine richtig starke Partie und legt sich dann ein Ei ins eigene Nest. Dementsprechend sinken die Aussichten auf den Klassenerhalt, während sich der VFL überragend auf die sechste Position vorschieben kann.
38
16:08
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Felix Klaus
Ist das bitter! Kerk spielt einen katastrophalen Rückpass zum eigenen Keeper. An der zentralen Sechzehnerkant spritzt Mehmedi dazwischen und räumt dann Keeper Mathenia ab. Das Leder kullert auf die halbrechte Seite zu Klaus, der keine Probleme hat, den Ball im leeren Gehäuse unterzubringen. Der Videoschiedsrichter prüft danach nochmal, ob beim Einsatz von Mehmedi alles fair abgelaufen ist und hat nach ein paar Augenblicke keine Einwände.
36
16:06
Naja! Mehmedi legt sich die Kugel auf der halblinken Seite zurecht und chipt die Murmel kurz darauf vors rechte Fünfereck. Der Freistoß ist für seine Kollegen allerdings deutlich zu lang und landet in den Armen von Mathenia.
33
16:04
Momentan dümpelt das Geschehen etwas vor sich hin. Die Nürnberger haben etwas den Fuß vom Gaspedal genommen, während der VFL weiterhin ideenlos im Spielaufbau wirkt.
30
16:01
Unnötig! Gerhardt legt sich links im Strafraum lässig den Ball am Gegenspieler vorbei und sinkt dann theatralisch zu Boden. Zurecht winkt Siebert desinteressiert ab und hätte dafür auch die Gelbe Karte zeigen dürfen.
28
15:58
Aus dem rechten Halbfeld schlenzt Kerk die Murmel nach innen. Vor dem Fünfer ist erneut Guilavogui im Weg. Der Wolfsburger bugsiert die Pille unabsichtlich in die Arme vom eigenen Keeper.
26
15:56
Auch in den Zweikämpfen sind die Gäste sehr präsent. Im Mittelfeld haben die Wölfe keine Chance, ihr Spiel ansatzweise aufzuziehen. Nach vorne gelingt den Labbadia-Männern bislang rein gar nichts.
23
15:53
Wieder kommt Nürnberg! Im gegnerischen Sechzehner springt das Leder vor die Füße von Kerk, der den Ball von der halbrechten Seite im langen Eck unterbringen will. Im Verbund gehen Knoch sowie Guilavogui dazwischen und verhindern den nächsten gefährlichen Schuss.
22
15:52
Tisserand flext Ishak im Mittelfeld rüde um und hat Glück, dass es dafür keine Gelbe Karte gibt. Der Unparteiische belässt es erstmal bei ein paar ermahnenden Worten.
20
15:50
Erneut verlieren die Wölfe die Murmel in Vorwärtsgang. Anschließend zündet Leibold auf dem linken Flügel den Turbo und chipt den Ball kurz vors rechte Fünfereck. Zwei Nürnberger gehen zur Flanke, doch Guilavogui steigt am höchsten und verhindert die brenzlige Situation.
19
15:49
Von der linken Außenbahn flankt Mehmedi die Kirsche halbhoch nach innen. Mühl bedankt sich ganz herzlich und wuchtet das Runde mit dem Schädel aus der Gefahrenzone. Das ist bislang einfach zu einfallslos vom VFL.
16
15:46
Steffen trifft erst den Ball und steigt anschließend Löwen unabsichtlich auf den Fuß. Der Nürnberger bleibt mit Schmerzen liegen, kann aber zum Glück weitermachen.
13
15:43
Nebenbei feiert der FC Nürnberg heute seinen 119-jähriges Jubiläum. Vielleicht gibt es nach dem Duell einen weiteren Grund zum Jubeln. Die nächste Flanke kommt nach innen geflogen, landet allerdings ungefährlich in den Armen von Pervan.
10
15:40
Das Bild bleibt unverändert! Nach den ersten zehn Minuten hätte sich die Schommers-Mannschaft schon eine Bude verdient gehabt, scheitert allerdings erstmal an den Abwehraktionen der Wolfsburger. Genau so müssen die Clubberer in den verbleibenden Spielen agieren, wenn es was mit dem Klassenerhalt werden soll.
7
15:38
Dickes Ding! Die Süddeutschen kombinieren sich in den Sechzehner. Das Leder landet auf der rechten Seite kurz vor der Grundlinie bei Kerk, der flach nach innen flankt. Erneut steht Ishak bereit, doch Pervan kann die Kirsche mit den Fingerspitzen am Stürmer vorbeilenken. Danach versuchen sich die Gäste am nächsten Torschuss, der zur Ecke abgeblockt werden kann.
6
15:36
Die Nürnberger treten hier mit breiter Brust auf und setzen sich schon früh in der gegnerischen Hälfte fest. Labbadia gefällt das natürlich überhaupt nicht und schiebt seine Männer mit zahlreichen Gesten nach vorne.
3
15:33
Fast das 0:1! Tisserand verliert im Spielaufbau auf dem rechten Flügel das Leder an Löwen, der sofort flach nach innen flankt. Vor dem halbrechten Fünfereck steht Ishak bereit und donnert die Pille aufs lange Eck. Im letzten Moment kommt Guilavogui von hinten angeflogen und kann den Einschlag mit dem linken Bein verhindern.
1
15:30
Los geht's in der VW-Stadt! Die Hausherren agieren in grünen Trikots von rechts nach links, während der Club im roten Jersey daherkommt.
1
15:30
Spielbeginn
15:21
Leiter des heutigen Kräftemessens ist Daniel Siebert, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Assistenten Alexander Sather sowie Jan Seidel unterstützt werden wird. Beide Mannschaften befinden sich wieder in den Katakomben, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann.
15:11
Auch Schommers äußerte sich zum wegweisenden Duell bei den Wölfen: "Wolfsburg hat viele Qualitäten. Vor allem brauchen sie nicht viele Chancen, um Tore zu erzielen. Wir müssen in unserem Spiel eine gute Mischung finden. Wir haben gegen die Bayern ein richtig gutes Spiel abgeliefert. Wenn wir diese Leistung wieder abrufen, ist die Chance groß, auch in Wolfsburg etwas mitzunehmen. Es wird hoffentlich ein Spiel auf Augenhöhe. Wir wollen dieses Mal nicht nur punkten, sondern wir müssen punkten.Personell sieht es gut aus. Ilicevic und Fuchs haben leichte Probleme, ansonsten sollten bis auf die Langzeitverletzten alle zur Verfügung stehen."
15:02
Die Nürnberger sind heute zum Siegen verdammt, wenn es noch was mit dem Klassenerhalt werden soll. Aktuell liegen die Gäste fünf Punkte hinter dem rettenden Ufer. Stuttgart sowie Hannover spielen ebenfalls am heutigen Nachmittag, sodass erst im Laufe der Partie mehr zur Tabellensituation gesagt werden kann. Am letzten Spieltag hatte der Club die Riesenchance den Branchenprimus aus München zu schlagen, allerdings scheiterte Leibold in der Nachspielzeit vom Punkt am Innenpfosten.
14:51
Coach Labbadia sprach natürlich über das anstehende Duell: "Der Gegner wird alles reinwerfen. Der FCN hat zuletzt ordentlich Ergebnisse abgeliefert. Es wird uns viel abverlangt, weil Nürnberg noch eine Chance auf den Klassenerhalt hat. So wie sie sich gegen den FC Bayern gewehrt haben, so werden sie auch bei uns auftreten. Wir wissen, was auf uns zukommt, ohne, dass wir den Gegner dabei stärker machen als er ist. Es geht darum, dass wir sehr konsequent auftreten und wieder all unsere Energie in das Spiel bringen."Es ist grandios, dass wir noch um diese Ränge mitspielen. Es ist ganz anders als der Kampf um den Klassenerhalt, weil daran nicht nur die Mannschaft hängt sondern ein ganzer Verein. Davon sind dann auch Arbeitsplätze von Mitarbeitern betroffen und das ist mit viel mehr Druck verbunden. Deshalb sehe ich in der aktuellen Situation nur Positives."
14:40
Der VFL darf weiterhin an die Europ-League-Plätze glauben. Aktuell liegen die Wölfe mit 49 Zählern auf der achten Position und damit nur einen Punkt hinter der TSG. Gegen den Club soll heute der nächste Heimsieg her, um den Traum von Donnerstagsspielen in der kommenden Saison zu wahren. Vor allem am letzten Spieltag zeigte die Labbadia-Mannschaft eine überragende Leistung und schlug den direkten Konkurrenten aus Sinsheim mit 4:1.
14:32
Hallo und herzlich willkommen zum 32. Spieltag der Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich Wolfsburg und Nürnberg gegenüber.

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000