1. Spieltag
22.07.2022 20:30
Beendet
RB Salzburg
RB Salzburg
3:0
Austria Wien
Austria Wien
1:0
  • Benjamin Šeško
    Šeško
    37.
    Rechtsschuss
  • Fernando
    Fernando
    56.
    Rechtsschuss
  • Noah Okafor
    Okafor
    61.
    Rechtsschuss
Stadion
Red Bull Arena
Zuschauer
11.156
Schiedsrichter
Rene Eisner

Liveticker

90.
22:28
Fazit:

Quod erat expectandum. Die Austria konnte vor allem zu Beginn durch sehr aggressives Pressing dem Serienmeister einiges an Mühe abverlangen. Aber was soll's? Nach der Pause bewies die Mannschaft von Matthias Jaissle, dass Fußball ein einfaches Spiel ist: am Ende gewinnen immer die Salzburger. Wie dem auch sei. Für den neutralen Zuseher ein schönes und spannendes Spiel. Wir dürfen uns noch auf etliche aufregende Bundesligapartien gefasst machen. Schönen Abend!
90.
22:25
Spielende
90.
22:24
Tabakovic mit einem starken Kopfball, da machen sich seine Qualitäten in der Luft bemerkbar. Ausreichend Zielwasser dürfte er dennoch nicht getrunken haben.
90.
22:23
Schlussendlich scheint auch dieses Spiel erwartungsgemäß zu Ende gehen. Wir kennen die Atmosphäre der vergangenen Minuten sehr gut aus vielen anderen Spielen mit Salzburger Beteiligung. Viele lange Bälle, viele Halbchancen. Glückliche Gesichter auf Salzburger Seite. Erschöpfte Gesichter beim Gegner.
90.
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
90.
22:20
Wir schreiben Minute 90. Die Austria zeigt jetzt den klaren Willen, den Ehrentreffer zu erzielen. Insbesondere Muharem Huskovic zeigt sich unverändert auffällig und bissig gegen, und mutig mit dem Ball.
88.
22:19
Einen schön angetragenen Schuss vom gerade eingwechselten Youngster Wustinger kann Van der Brempt per Kopf abwehren. Kurz darauf ein scharf angetretener Freistoß aufs lange Eck zu Martins. Der rutscht am Ball vorbei.
86.
22:17
Einwechslung bei Austria Wien: Florian Wustinger
86.
22:16
Auswechslung bei Austria Wien: James Holland
85.
22:16
Was wäre ein Salzburg-Spiel ohne Andi Ulmer? Natürlich kommt jetzt auch der auf die Ersatzbank exilierte Dauerbrenner und langjährige Kapitän seine 5 Minuten Spielzeit.
85.
22:15
Einwechslung bei RB Salzburg: Andreas Ulmer
85.
22:15
Auswechslung bei RB Salzburg: Max Wöber
84.
22:14
Aktuell drückt Salzburg den Gästen das eigene Spiel mit voller Wucht auf. Eine flache Hereingabe von Seiwald bringt Wöber nur mit mäßiger Kraft aufs Tor, Martins klärt ohnehin auf der Linie. Aktuell hat dieses Spiel den Charakter der Vorentscheidung. Den Zuschauern bleibt nur noch, die Dynamik der Salzburger Spielweise zu bewundern.
82.
22:12
Einwechslung bei RB Salzburg: Mamady Diambou
82.
22:12
Auswechslung bei RB Salzburg: Luka Sučić
80.
22:11
Koita mit einer geschickten Drehung um die eigene Achse am Strafraumrand. Er versucht quasi aus dem Stand aufs Tor zu schießen, Koumetio fälscht den Ball derart ab, dass er knapp über das eigene Tor geht. Der anschließende Eckball für die Bullen erzeugt keine Gefahr.
79.
22:10
Tabakovic mit der Chance auf sein erstes Bundesliga-Tor im ersten Bundesliga-Spiel. Der Schweizer - in der Vorsaison Torschützenkönig in Liga 2 - erwischt einen Stanglpass von Huskovic beinahe, aber eben nur beinahe.a
76.
22:07
Die Prämisse bezüglich der stattgefundenen Spielerwechsel scheint zu sein: Spielern Gelgenheit geben, sich auf diesem Niveau zu beweisen, obwohl sie nicht zur üblichen Stammelf gehören. Das gilt sowohl für Jaissle als auch Schmid. Natürlich ist der Spielfluss zurzeit etwas unterbrochen.
75.
22:05
Einwechslung bei Austria Wien: Dominik Fitz
75.
22:05
Einwechslung bei Austria Wien: Romeo Vucic
75.
22:05
Auswechslung bei Austria Wien: Andreas Gruber
75.
22:05
Auswechslung bei Austria Wien: Manfred Fischer
69.
22:01
Gelbe Karte für Noah Okafor (RB Salzburg)
Kleiner Nachtrag: das Foulspiel von Okafor vor der fragwürdigen Elfmeter-Situation führte zu einer gelben Karte. Das ging im VAR-Trubel etwas unter.
69.
22:00
Einwechslung bei Austria Wien: Haris Tabakovic
69.
22:00
Auswechslung bei Austria Wien: Can Keles
69.
22:00
Einwechslung bei RB Salzburg: Chikwubuike Adamu
69.
21:59
Einwechslung bei RB Salzburg: Maurits Kjærgaard
69.
21:59
Einwechslung bei RB Salzburg: Sékou Koïta
69.
21:59
Auswechslung bei RB Salzburg: Benjamin Šeško
69.
21:59
Auswechslung bei RB Salzburg: Noah Okafor
69.
21:58
Auswechslung bei RB Salzburg: Fernando
68.
21:58
Strafstoß? Okafor steht jedenfalls schon parat, der Ball liegt am entsprechenden Punkt. Ob und wie Gruber Okafor gefoult hat, das sieht sich Eisner gerade am Display am Spielfeldrand an - und war da nicht zuvor ein heftiger Rempler von Okafor gegen Ranftl? Ja, war es! Kein Elfer, sondern Freistoß für die Gäste aus Wien!
65.
21:55
Aua. Keles scheint mit der harten Spielweise von Van der Brempt nicht ganz klarzukommen. Bei dieser unglücklichen Situation muss er einem aber leid tun. Keles bleibt im Rasen hängen, sein rechtes Knie wird jetzt von einer großen Schürfwunde geschmückt.
61.
21:51
Tooor für RB Salzburg, 3:0 durch Noah Okafor
Das Spiel nimmt jetzt einen eindeutigen Verlauf. RB zeigt sich richtig in Spiellaune und findet bei den immer fahriger werdenden Austrianern eine gute Grundlage für ebenso schönes wie effektives Kombinationsspiel. Nach einem Fehler von Braunöder muss Sesko eigentlich nur mehr auf den in der Mitte stehenden Okafor abgeben. Früchtl und Koumetio ohne Abwehrchance, der Ball kullert ins Netz.
58.
21:48
Gelbe Karte für Can Keles (Austria Wien)
Diese gelbe Karte resultierte weniger aus übertriebener Härte. Eher erweckte das vorangehende Foulspiel den Eindruck, dass Keles mangels Ausdauer nicht mehr richtig in den Zweikampf gegen Van der Brempt kommt. Diese Erscheinungen hat man bei der Austria gefürchtet. Immerhin geht es gegen das laufstärkste Team der Liga.
56.
21:45
Tooor für RB Salzburg, 2:0 durch Fernando
54.
21:44
Erneut Christian Früchtl! Die Spielweise des ehemaligen Bayern-Spielern ist anders als jene von Pentz - seine Fähigkeiten im 1 vs 1 sind jedoch mindestens genauso gut. Sucic lupft den Ball über die Viererkette der Austria. Capaldo nimmt den Ball schön an und möchte mit einem Haken an Früchtl vorbeigehen. Keine Chance.
51.
21:42
Die Austria geht nach dem Wiederbeginn verhältnismäßig viel Risiko ein. Die Abstände zwischen Defensiv- und Offensivverbund werden größer. Man kann sich vorstellen, dass es ein schwieriger Spagat ist, wenn man gegen das Team aus Salzburg einen Rückstand aufholen will.
49.
21:38
Gelbe Karte für Matthias Braunöder (Austria Wien)
Woran wir erkennen, dass dieses Foul tatsächlich grenzwertig war? Die Reklamationen von Braunöder fallen sehr verhalten aus. Tatsächlich greift der Shootingstar der Vorsaison nicht nur auf taktisches, sondern auch auf ein bisschen brutales Foulspiel zurück. Der anfallende Freistoß an der Strafraumgrenze fällt harmlos aus.
47.
21:37
Abseitsverdacht bestätigt. Fernando überzeugt abermals durch starke Ballbehandlung auf engem Raum, Sucic durch eine Zucker-Steilpass. Doof, dass Sesko in strafbarer Abseitsposition stand. Die eingewechselte Liverpool-Leihgabe Koumetio muss dennoch gelebt werden, gutes Zweikampfverhalten gegen den bislang einzigen Torschützen.
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
46.
21:34
Einwechslung bei Austria Wien: Billy Koumetio
46.
21:34
Auswechslung bei Austria Wien: Johannes Handl
45.
21:25
Pausenfazit:

Ein schönes, spannendes Spiel mit gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten! Den Unterschied macht aktuell, wie nicht anders zu erwarten, die individuelle Qualität der Salzburger. Die Art und Weise, wie sich Sucic vor dem Führungstreffer durchgesetzt hat - das sieht man anderswo in Österreich so gut wie kaum.
Beide Teams treten aggressiv auf und sind gegen den Ball gut organisiert. Überraschenderweise muss nicht die Austria, sondern Salzburg auf Konter setzen. Wenn die Wiener auch in Halbzeit 2 ausreichend Energie für das hohe Anpressen besitzen - ist eine Überraschung heute vorstellbar.
45.
21:19
Ende 1. Halbzeit
45.
21:19
Und Handl ist auch sofort da! Er blockt einen Schuss von Capaldo und greift sich anschließend sofort schmerzverzerrt an die Schulter.
45.
21:18
Es ist viel passiert bislang, das Spiel ist spannend. Eine Trinkpause gab es auch. So darf man sich die üppige Nachspielzeit erklären. Handl nimmt außerdem wieder am Spielgeschehen teil.
45.
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
45.
21:16
Genannter Herr Fernando scheint immer dabei zu sein, wenn es spannend wird. Diesmal springt er Handl mit voller Wucht in den Rücken. Der Austria-Innenverteidiger wird behandelt. Sportdirektor Ortlechner auf der Tribüne drückt die Daumen, dass er weiterspielen kann.
43.
21:15
Im Vorfeld hat Sportdirektor Christoph Freund angekündigt, dass Stürmer Fernando über ein immenses Tempo verfügt. Das ist richtig, das haben wir heute schon öfters bemerkt. Auch diesmal scheint er nach schnellem Umschalten Galvao hinter sich zu lassen und alleine aufs Tor zustürmen zu dürfen. Sein violett tragender Landsmann hat etwas dagegen und sichert seinem Team durch eine sehr gute Grätsche den Ball.
42.
21:13
Wer vermutet hat, durch den Abgang von Markus Suttner würden die Austria-Eckbälle in der neuen Spielzeit an Brisanz verlieren: Irrtum! Gruber gibt stark zur Mitte ab, Huskovic schafft es trotz durchschnittlicher Körpergröße, den Ball aufs Tor zu bringen. Philipp Köhn ist da.
37.
21:08
Tooor für RB Salzburg, 1:0 durch Benjamin Šeško
Eben noch getadelt, jetzt straft uns Sesko schon Lügen! Der Kerl freut sich zurecht, diesen Ball verwertet zu haben. Und wie Salzburg auf so engem Raum so gut kombinieren konnte! Sucic sucht eine gute Schussposition, findet jedoch rechtzeitig Noah Okafor. Er gibt zur Mitte ab, Fernando erwischt den Ball glücklich mit dem Kopf - Sesko verwertet!
36.
21:07
Manfred Schmid scheint sehr gute Arbeit mit seinem Team geleistet zu haben. Salzburg dominiert seit einem Jahrzehnt die Liga, tut sich jetzt aber schwer, den Ball aus der eigenen Hälfte heraus zu bekommen. Die Veilchen verengen durch gut koordiniertes Anlaufverhalten den Raum für den ballführenden Gegenspieler. Fehlpässe und überhastete Abspiele sind die Folge. Daraus resultierte eben eine gute Chance für Huskovic. Wieder kein Tor.
33.
21:04
Uiii! Benjamin Sesko und das Abschlussglück. Obwohl international mit Lobpreisungen überhäuft, konnte der Slowene erst fünfmal in der Bundesliga treffen. Irgendwie will es bei ihm nicht recht klappen. Diesmal verzieht er aus kurzer Distanz.
31.
21:02
Drangphase vom FAK - Keles wartet mit dem Abschluss zu lange, van der Brempt spitzelt den Ball aus dem Strafraum. Anschließend gelangt der Ball zu Martins. Der hat eine sehr gute Idee und spielt einen Doppelpass mit dem Kollegen. Sein Schuss vom Strafraumrand landet sicher in den Händen von Köhn.
29.
21:00
Wenn es um viel geht, und das ist heute der Fall, ist die Gangart automatisch etwas härter, klar. Dennoch sollte sich Jungspund Huskovic etwas zurückhalten, wenn er nicht in Bälde eine Verwarnung oder schlimmeres kassieren möchte. Wieder ein Foul von ihm, diesmal an Solet. Schiri Eisner kommt noch ohne Karten aus - das wird sich bis zu Minute 90 bestimmt geändert haben.
27.
20:58
Das war natürlich Foulspiel, schade für den bislang farblos geblieben Maxi Wöber, schade für Neuzugang Fernando! Folgendes ist passiert: Huskovic foult Seiwald ungefähr 30 Meter vor dem eigenen Tor. Der anschließende Freistoß landet am langen Eck bei Wöber, der gibt zur Mitte ab, Fernando verwertet. Der heutige Kapitän setzte sich gegen Martins aber auf unfaire Weise durch.
25.
20:56
Mutiger Versuch von Okafor. Er versucht, eine Flanke von Van der Brempt per Fallrückzieher zu übernehmen. Zwar kullert der Ball am Tor vorbei, von Überheblichkeit darf man hier dennoch nicht sprechen. Die artistische Einlage war wohl die einzige Chance, diese Flanke adäquat zu verarbeiten.
24.
20:54
Entgegen unserer Prophezeiung findet nun doch eine Trinkpause statt. Die Trainerteams reden fleißig auf ihre Spieler ein. Man merkt, in dieser Partie steckt Feuer. Das erfordert hohe konditionelle Fähigkeiten. Eine Trinkpause wird dem Bedürfnis nach gutem Fußball also nicht schaden.
20.
20:50
An Oumar Solet gibt es so gut wie kein Vorbeikommen. Der junge Franzose mit der schönen Frisur räumt jede Menge Bälle ab, beteiligt sich an vielen mühsamen Läufen und eröffnet das Spiel der Salzburger fast mühelos.
17.
20:47
Kein Tor! Die Austria im Glück. Von diesem Fast-Hoppala lassen sich die Wiener aber nicht beeindrucken. Braunöder zögert nicht, Kollege Gruber steil zu schicken. Dessen Schuss zieht am langen Eck vorbei. Zurzeit geht es hin und her, ein gut anzusehendes Spiel.
15.
20:45
Was war denn das? Sesko startet einen Lauf am Rande der Abseitslinie - was ihn dazu befähigt, einen Traumpass von Bernardo, über alle Linien hinweg, abzufangen. Er will den Ball über den Austria-Goalie heben; der landet jedoch an der Stange, Martins klärt ihn vor(?) der Linie. Der VAR überprüft!
13.
20:43
Ein guter Beginn beider Teams. Die Gäste verlangen durch freches und bissiges Verhalten im gegnerischen Abwehrdrittel den Bullen einiges ab. Wirklich zum Verschnaufen dürfte noch keiner der 22 Akteure gekommen sein. Auch Salzburg setzt regelmäßig gute Nadelstiche. Ein gutes Spiel soweit!
9.
20:41
Wieder Fernando! Wieder Früchtl! Galvao segelt an einem halbhohen Steilpass vorüber, Fernando schafft es durch seine Schnelligkeit noch an den Ball zu kommen. Er will ihn an Früchtl vorbeispitzeln. Der Deutsche scheint jedoch eine ebenso gute Verpflichtung gewesen zu sein wie der Brasilianer. Wieder eine sehr gute Parade!
5.
20:37
Die erste ganz großartige Chance! So können wir den Serienmeister! Über mehrere Stationen gelangt der Ball zum viel besprochenen Fernando. Der beweist seine wunderschöne Technik am Ball - seinen satten flachen Schuss kann Christian Früchtl mit einer Fußparade klären.
4.
20:35
Die Austria erzeugt gute Räume, zieht immer wieder einen Salzburger aus der Abwehrkette. Auch körperlich kann man den athletischen Bullen etwas entgegensetzen. Eine semi-gute Chance für Fischer ist die Folge. RB tut sich noch schwer, ins Spiel zu kommen, sucht aber ständig zügige Vorstöße.
1.
20:32
Keine zwanzig Sekunden sind gespielt, schon ergibt sich eine Topchance für die Austria! Sofort pressen die Violetten die Gegenspieler an. Das bringt Capaldo dazu, einen Fehlpass zu spielen. Fischer fängt den Ball ab, er kann die Gelgenheit ebenso wenig nutzen wie seine Kollegen Keles und Huskovic.
1.
20:30
Spielbeginn
20:30
Das Stadion ist ungefähr zur Hälfte gefüllt. Eine durchaus würdige Atmosphäre, das dürften die gerade einlaufenden Spieler nicht anders sehen. Eine gewisse Anspannung ist spürbar. Die heutigen Kapitäne, Maxi Wöber und Manfred Fischer, klatschen ab - in Kürze geht's los!
20:25
Die Wetterlage? Langsam verzieht sich die unerträgliche Hitze; 28 Grad Celsius werden dennoch für fleißiges Schwitzen sorgen. Abkühlung gibt es im Verlaufe des Spiels vielleicht dennoch. Die Regenwahrscheinlichkeit gegen 21 Uhr ist nicht gering. Durch die späte Uhrzeit wird das Schiedsrichterteam tendenziell auf verordnete Trinkpausen verzichten.
20:13
Das Bundesliga-Auftaktspiel hat immer einen gewissen Flair.
Offene Fragen: wer konnte die Vorbereitung gut nutzen? Bei wem konnten sich die Neuzugänge bereits integrieren? Welche Spieler werden schmerzlich vermisst? Nutzen die Trainer neue taktische Varianten?

Folglich ist große Vorfreude auf auf den durch Schiri Rene Eisner erfolgenden Anpfiff zu spüren. Es herrscht (das ist in Wals-Siezenheim so üblich) ein familiäres Klima im Stadion. Auch aus dem Verteilerkreis sind einige Busse angereist. Der violette Support ließ sich nicht von der Tatsache aufhalten, dass Tickets für den Auswärtssektor ausschließlich vor Ort gekauft werden können.

Also, in circa 18 Minuten ist die Wartezeit vorbei, wir werden Woche für Woche mit den Spielen unserer Lieblingsmannschaften bedient. Schön!
20:03
Wer vermisst Lukas Mühl? Alle, die wissen, dass der ehemalige Nürnberg-Spieler zum neuen Kapitän ernannt worden war. Der (schöne) Grund für seine Abwesenheit ist keine Verletzung. Er durfte die Geburt seiner Tochter miterleben. Er wird heute von Johannes Handl ersetzt. Der Steirer befindet sich seit 2019 im Kader bisherigen 46 Bundesliga-Spielen bewiesen, ein verlässlicher Back-Up zu sein.
19:57
Die Austria war in der vergangenen Transferperiode übermäßig aktiv. Dass heute gleich vier Neuzugänge in der Startelf stehen ist unumgänglich. Früchtl, Ranftl, Holland, Gruber. Sie wurden alle mit Perspektive auf einen Stammplatz verpflichtet. Nach dem Karriereende der zwei violetten Legenden Suttner und Grünwald - wird ein alter Bekannter in eine Führungsrolle rücken. James Holland kennt man in Österreich.

Trainer Manfred Schmid zeigte sich mit der Vorbereitung auf die neue Saison sehr zufrieden, Sportdirektor Manuel Ortlechner mit der Transferpolitik. Wenngleich von vielen Seiten Skepsis zu spüren ist, wie sich der FAK die Neuzugänge leisten konnte. Dass zwei Routiniers mit nicht geringem Gehalt pensioniert wurden, steht damit vielleicht in Zusammenhang. Heute können die Veilchen jedenfalls nur ein Ausrufezeichen setzen. Erfolg lässt Kritiker ja oft am nachhaltigsten verstummen.
19:46
Ein Blick auf die Startaufstellungen verrät uns die hohe Qualität des Salzburg-Kaders. Wer sonst kann sich erlauben Spiele der Klasse Adamus oder Kjaergaards auf der Bank zu lassen? Sicher, der größte Star der Liga ist in Altach zu finden. Doch auch viele Salzburger haben bewiesen, dass sie auf internationalem Niveau Spitzenleistungen erbringen können.

Ein paar interessante taktische Entscheidungen von Matthias Jaissle: Van der Brempt spielt als Rechtsverteidiger. Grundsätzlich kann der Belgier diese Position besetzen, durch seinen hohen Offensivdrang wird Van der Brempt jedoch definitiv nicht dem klassischen Bild eines Rechtsverteidigers gerecht. Weit vorne darf Neuzugang Fernando sein Bundesliga-Debüt feiern. Dass der Brasilianer ebenso verpflichtet werden konnte wie Strahinja Pavlovic (heute auf der Ersatzbank) oder Lucas Gourna-Douath - zeugt von einem hohen internationalen Standing.

Keine Frage: leicht wird es die Austria heute nicht haben.
Herzlich Willkommen zum Auftaktspiel der Bundesliga-Saison 2022/23! An diesem beteiligt ist traditionellerweise der Meister der Vorsaison. Wir müssen keinen Namen nennen. Die Reise nach Wals-Siezenheim tritt diesmal die Wiener Austria an!

Der Favorit der heutigen Partie wird auch in sämtlich anderen Partien dieser Saison Favorit sein. RB Salzburg peilt diesmal den 10. Bundesliga-Titel in Folge an. Dem steht nichts im Wege. Einige Stammspieler haben den Verein zwar verlassen, das sind die Bullen aber gewohnt. Ersetzt wurden diese einerseits durch die Verpflichtungen von Pavlovic, Gourna und Fernando - traditionellerweise aber auch durch zahlreiche Talente aus dem Eigenbau.

Bei der Austria herrscht frischer Wind. Trotz des Handicaps von -3 Punkten sind die Violetten zuversichtlich, eine gute Saison zu spielen. Nicht zuletzt aufgrund intensiver Beteiligung am Transfermarkt. Besonders bei einem Liga-Konkurrenten hat man sich gerne bedient: Holland, Raguz und Gruber spielten alle drei in der Vorsaison für den LASK.

RB Salzburg

RB Salzburg Herren
vollst. Name
Fußballclub Red Bull Salzburg
Stadt
Wals-Siezenheim
Land
Österreich
Farben
rot-weiß
Gegründet
1933
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
31.895

Austria Wien

Austria Wien Herren
vollst. Name
Fussballklub Austria Wien
Spitzname
Veilchen; Die Violetten
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
violett-weiß
Gegründet
15.03.1911
Stadion
Generali-Arena
Kapazität
17.500